Vergütung und Sicherheit

Stage

Artikel: Vergütung und Sicherheit

Zeitarbeit wird schlecht bezahlt und stellt eine unsichere Tätigkeit dar?

Das stimmt nicht! Eine Beschäftigung als Zeitarbeitnehmer*in ist ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis, welches an die gleichen gesetzlichen Rahmenbedingungen wie andere Anstellungen gebunden ist. Zudem werden die Rahmenbedingungen bei der DB Zeitarbeit stets vom Betriebsrat überwacht. Nicht außer Acht zu lassen ist außerdem unsere hohe Übernahmequote: Allein im Jahr 2020 wurden 49 % unserer Mitarbeitenden in ein Regelarbeitsverhältnis übernommen – und das in einem zukunftsorientierten Konzern.

Zudem ist es nicht richtig, dass Zeitarbeitnehmer*innen generell weniger verdienen als die Stammbelegschaft: Bei uns wird nach einem eigenen Tarifvertrag entlohnt, der über dem Branchendurchschnitt liegt. Darüber hinaus gilt nach spätestens 12 Monaten im selben Einsatz Equal Pay. Unter Equal Pay versteht man in der Arbeitnehmerüberlassung die Forderung, Zeitarbeitnehmer*innen für die Zeit der Überlassung an einen Entleiher ein Entgelt in gleicher Höhe zu zahlen, wie vergleichbare Stammarbeiter*innen des Entleihers. Bis zum Erreichen des Equal Pay besteht die Möglichkeit, auf Branchenzuschläge, persönliche Zulagen oder Prämien zurückzugreifen.

> Zurück