DB-Logo

Wissenswertes

Wie funktioniert Zeitarbeit?

Keine Idee wie Zeitarbeit funktioniert oder ob es für Sie in Frage kommt? Wir helfen Ihnen gerne auf die Sprünge.

Zeitarbeit, auch Arbeitnehmerüberlassung genannt, stellt eine Arbeitsform im Dreiecksverhältnis zwischen Zeitarbeitnehmer, Verleiher und Entleiher dar. Der Arbeitnehmer ist bei dem Verleiher (zum Beispiel der DB Zeitarbeit) angestellt. In der Folge übernimmt das Unternehmen alle Arbeitgeberpflichten und Sozialleistungen, vergleichbar mit dem Arbeitsverhältnis der eigenen Stammbelegschaft. So wird der Arbeitnehmer von diesem Zeitarbeitsunternehmen auch entlohnt. 

Die Arbeitsleistung wird jedoch in einem anderen Unternehmen, dem Einsatzunternehmen / Entleiher, erbracht. Dieses „leiht“ sich den Arbeitnehmer auf Zeit. Der Entleiher hat wiederum mit dem Verleiher einen Vertrag geschlossen, in dem Rahmenbedingungen wie z. B. Dauer, Betriebsstätte, Qualifikation und Kosten geregelt sind. Dieser ist die Grundlage für die Arbeitnehmerüberlassung. 

Für Unternehmen ist Zeitarbeit ein Flexibilisierungsinstrument, um sich wirtschaftlich den wachsenden Marktanforderungen zu stellen. Sie erhalten Unterstützung durch Zeitarbeitnehmer, wann immer Sie diese benötigen und entscheiden individuell über Dauer, Ort und Leistungsumfang. 

Für Arbeitnehmer ist Zeitarbeit ein Karrieresprungbrett. Zeitarbeitnehmern bietet sich die Chance, ein Unternehmen kennenzulernen und fest in die Stammbelegschaft eingegliedert zu werden. Es gibt viele gute Gründe, sich für DB Zeitarbeit zu entscheiden. 


Profitieren Sie von diesem flexiblen Arbeitsmodell!
Rufen Sie uns an, stellen Sie Ihre Fragen und verschaffen Sie sich einen ersten Eindruck. Wir freuen uns auf Sie!